Die neue VibraLITE Mini – Kinderuhr mit Vibrationsalarm

Die neue Vibralite Mini wurde neu entwickelt um auch Kindern den Zugang zu einer Vibralite-Vibrationsuhr zu ermöglichen. Dazu wurde das Gehäuse verkleinert und auf besonders einfach zu bedienende Knöpfe geachtet. Das Bedienungskonzept erlaubt zudem die einfache Einstellung auch komplexer Zeitpläne.
Mehr zu den Funktionen der Uhren finden Sie auf den Seiten der für Vibralite Mini Modelle BlackPrincessYoung LadyBlack OrangeCool

Viele Eltern fragen sich, wie eine Vibralite Armbanduhr zum Wohlbefinden ihres Kindes beitragen kann. Dabei sind die Einsatzzwecke vielfältig.

Kinder haben oft noch kein ausgeprägtes Zeitgefühl und so kann das Vergessen von Terminen, Zeiten oder “Körperfunktionen” die Kinder in Schweirigkeiten bringen. Auch beim Verhaltenstraining kann die Vibralite Mini Ihr Kind wirksam unterstützen. Doch werden wir einmal konkreter:

Hilfe bei Enuresis

Mehr Kinder, als man annehmen möchte haben Probleme “trocken” zu bleiben und machen auch dann noch in die Hose, wenn viele ihrer Alterngenossen diese Anforderung bereits beherrschen. Das Einnässen oder auch Enuresis kann viele Ursachen haben, die mit der Entwicklung des Kindes zusammenhängen.  Diese Ursachen liegen meist nicht in dem direkten Einflussbereich des Kindes, so dass es dem Symptomen, dem Einnässen, hilflos ausgeliefert ist. Während die Ursachen in der Regel therapeutisch oder medizinisch zu gearbeiten sind, kann eine VibraLITE Mini dem Kind helfen im Umgang mit den Symptomen sicherer umzugehen.
Durch einen Vibrationsalarm am Handgelenk kann das Kind an den Besuch der Toilette erinnert werden und so zum einen sein Bewußtsein schulen und auch Einfluss auf seine Körperfunktionen nehmen. Mein Sohn hatte z.B. so eine Phase als er 6 war , in der “es ihm häufiger passierte”  – nun hatte ich nicht damit gerechnet, dass ich selbst so einen Fall im Haus haben könnte. Ich erzählte ihm von den Vibrationsuhren und er fragte, ob er so eine bekommen könne. Ich stellte sie ihm also so ein, dass während des Nachmittags alle 60 Minuten und in der Schule in den Pause auf die Toilette gehen konnte. In der Zeit, in der er die Uhr getragen hat hat er sich sich sicherlich bewußter mit “Pipi-machen” auseinander gesetzt, als ohne Uhr. Vorher hatte er sich verzeifelt im Badezimmer eingeschlossen, wenn “es passiert” war und mochte nicht darüber sprechen. Ich denke diese Vorfälle waren für ihn besonders problematisch, weil sie ihn in eine Situation brachten, die er nicht kontrollieren konnte. Mit der Uhr nun begann er regelmäßig auf die Toilette zu gehen – was im “Schadensfall” schon einmal das Volumen reduzierte  und das Drama weniger gravierend ausfallen ließ. Es dauerte jedoch nur wenige Wochen, bis er keine Vorfälle mehr hatte und sichtlich zuffriedener und weniger verunsichert war. Es gab noch den einen oder anderen “Rückfall”, er griff dann wieder zu seiner Uhr und “bekam die Sache in den Griff”. Was mir an der Anwendung der Uhr gefallen hat, war die Tatsache, dass mein Sohn selbst tätig werden konnte und aktiv mit seinem Problem umgehen konnte. Für mich war es über das Gespräch über die Uhr auch einfacher möglich, mit ihm ins Gespräch zu kommen – und auch ihm die Sicherheit zu geben, dass sein “Problem” nicht selten, er nicht der einzige und dagegen auch ein Kraut gewachsen ist.
In unserer Zusammenarbeit mit Fachkliniken und Therapeuten hat sich der Eindruck verstärkt, dass diese Uhr sich insgesamt sehr gut eignet, um im Bereich des Trainings bei Enuresis Fortschrtitte zu erzielen und dem Kind ein glücklicheres und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Verhaltenstraining

Ähnlich wie im Falle der Enuresis kann eine Vibrationsuhr zum Verhaltenstraining eingesetzt werden. Kinder bewegen sich häufig in Umgebungen, in denen sie nicht in einer Reichweite für Erinnerungen durch Eltern oder andere Erziehungsberechtigten sind. Andereseits steigt eine Erfolgswahrscheinlichkeit mit der Konsequenz mit der Ziele verfolgt werden. Um hier eine Regelmäßigkeit über den Tagesverlauf sicherzustellen kann eine Vibrationsuhr beim Verhaltenstraining das Kind ganztägig unterstützen. Ängstliche Kinder können sich so regelmäßg erinnern, mutig zu sein, abgelenkte Kinder werden daran erinnert, sich zu konzentrieren, Kinder mit schlechten Angewohnheiten werden erinnert, darauf zu achten diese nicht auszuleben. So können Sie in Zusammenarbeit mit Ihrem Kind kleine “Alltags-Mantras” einüben, die es anlässlich des Vibrationsalarms stumm wiederholt. Diese können sich sowohl auf Geisteshaltungen beziehen – z.B. bei Kindern, die sich für schwach oder dumm halten, oder auch Kinder, aber auch kleinere schlechte Angewohnheiten, wie das Hochziehen der Nase – dann kann der 15 minutige Alarm daran erinnern: ” Ich benutze ein Taschentuch!. Ein Motto der Pädagogin Maria Montessori war “Hilf mir, es selbst zu tun”. In diesem Sinne kann eine Vibrationsuhr für Kinder das Kind dabei unterstützen, sein Verhalten zu verändern, sein Bewußtsein zu schärfen und auch sein Potential zu entdecken um sich postiv zu entwickeln.

Wir haben seit mehreren Jahren  einen Kundenkreis, der Vibrationsuhren für einen sehr bestimmten Zweck einsetzt, dem Gebet. Ich glaube an Religionsfreiheit – und auch an das Recht eines jeden Kindes, die Zugehörigkeit zu einer Religion selbst bestimmen zu können, wenn es in ein Alter gekommen ist, in dem es sich eine Meinung bilden kann. Beschafft man nun eine Uhr, die ein Kind alle 10 Minuten erinnert sich bei Jesus Christus zu bedanken für das schöne Leben im Allgemeinen und die Tatsache, dass er die Sünden der Menschheit auf sich genommen hat im Speziellen, empfinde ich eine zu starke Nähe zu einer ideologischen Konditionierung, die in meinem Wertesystem nicht innerhalb des aktzeptablen Bereiches liegt.  Aus diesem Grunde möchte ich die Vibralite MINI nicht für diesen Zweck empfehlen. Die betenden Christen um Arne Elsen mögen mir diese deutliche Stellungnahme verzeihen. Wenn ein Erwachsener Mensch sich religiös konditionieren möchte, um darin Halt und Verbesserung seiner Lebensumstände zu erzielen, tut er das im Rahmen seiner persönlichen Freiheit – Auch wenn ich dem Zweck der religiösen Konditionierung skeptisch gegenüber stehe (ich vermeide hier bewußt das Wort “Gehirnwäsche”), würde ich nicht soweit gehen der Funktion positive Effekte abzusprechen. Im Sinner einer späteren religiösen Selbstbestimmung sehe ich eine intensive reliligöse Konditionierung von Kindern jedoch kritisch.

Haltungsschäden vorbeugen

Häufiger für Erwachsene eingesetzt wird die Vibralite Vibrationsuhr bei der Vorbeugung von Haltungsschäden. Es wird allgemein angenommen, dass unsere Vorfahren sich von Ast zu Ast schwangen und nach unserem Verständnis Affen waren. In diesem Kontext begreifen wir schnell, dass unsere statische, wenig abwechslungsreiche Körperhaltung bei der Arbeit am Schreibtisch und auch bei anderen Arbeiten nicht das ist, worauf uns die Natur in Millionen Jahren der Evolution hat vorbereiten können. Zivilisationskrankheiten sind die Folge. Da eine “Artgerechte Haltung” des Menschen in unserer Zivilisation nicht grundsätzlich vorgesehen ist und Bewegungsmangel Ausgangspunkt für viele Defizite ist, ist der Ansatz, sich alltäglich an einen Ausgleich zu erinnern erfolgsversprechend Schäden vorzubeugen. Sitzt man also lange am Schreibtisch, kann die Vibralite Vibrationsuhrt daran erinnern, die Körperhaltung zu verändern, vom Sitzen zum Stehen, vom krumm Sitzen zu gerade Sitzen, an eine Pause, um z.B. darin leichte Gymnastikübungen unterzubringen oder einmal um das Gebäude zu laufen. Da sich die VibraLITE Mini vorwiegend an Kinder und Jugendliche richtet, stellt sich die Frage, ob dieses Thema bereits für Kinder relevant ist. Früher gab es das Sprichwort “Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr” – heute gilt das Paradigma des “Lebenslangen Lernens”. Diese Lebenslange Lernen bezieht sich jedoch häufig auf die Arbeit, den Umgang mit neuen Technologien und selten auch um kulturellen Wandel, der heute scheinbar schneller voranschreitet, als es früher wahrgenommen wurde. Die Grundlagen, wie die Regelmäßigkeit von Bewegung und Veränderungen der Körperhaltung sind jedoch ein Verhaltensmuster, das von Kind an erlernt und geübt werden kann. Man muss bedenken, dass das Verharren in einer statischen Körperhaltung etwas ist, das ein Kind auch erst erlernen muss – dieses sollte jedoch begleitet werden von Anreizen diese Anforderung durch Bewegungsausgleich zu kompensieren. Die VibraLITE MINI kann also auch hier unterstützen Ihrem Kind auf lange Sicht die Gesundheit zu erhalten, indem es günstiges Verhalten trainiert.

 

Besondere Funktionen der VibraLITE Mini

Die Vibralite Mini ist zunächst eine “normale” Digitaluhr – sie zeigt die Uhrzeit an und hat eine Stoppuhr. Was sie von den meisten Uhren unterscheidet sind drei Sonderfunktionen:

Vibrationsalarm

in die Uhr integriert ist ein kleiner Elektromotor mit einer Unwucht, ähnlich wie er auch in den meisten Mobiltelefonen zu finden ist. Dieser wird durch die Uhrbatterieangetrieben. Die Alarme sind so gestaltet, dass der Vibrationsalarm “pulsiert”. Die Uhr vibriert also nicht durchgehend, sondern an- und abschwellend. Da die Uhr direkt am Körper getragen wird, ist der Alarm gut und zuverlässig zu spüren, für die Umgebung jedoch nicht oder kaum wahrzunehmen. Dadurch erlaubt die Vibralite Mini eine dezente, diskrete Alarmierung. Das ist in solchen Fällen wichtig, wo die Alarmierung die Umgebung nichts angeht. Bei Verhaltenstraining und auch bei Enuresis legt ein Kind meist keinen Wert darauf, dass die Umgebung davon etwas mitbekommt. Der Vibrationsalarm ist  bei der Vibralite Mini zum einen auf 12 verschiedene Zeiten pro Tag einstellbar zum Anderen kann aber auch ein separater Countdown-Timer genutzt werden, der nach Ablauf selbstständig von vorne beginnt. Dies macht eine Erinnerung alle 10 Minuten, stündlich, 90 minütig etc. möglich.
Schauen Sie sich die einzelnen Modelle im Shop an

12 Alarmzeiten

Die 12 Alarmzeiten können separat eingestellt werden um an wiederkehrende Termine zu erinnern. Sie werden häufig eingesetzt, wenn es darum geht an bestimmte Aktionen zu festgelegten Tageszeiten zu erinnern. (7:00 Schulsachen gepackt?/ 14:00 mit den Hausaufgaben beginnen / 18:00 Zimmer aufräumen / 19:00 bettfertig machen (Zähneputzen nicht vergessen) oder auch zu bestimmten Zeiten auf die Toilette zu gehen, wie es  der Tagesablauf nahelegt. Mehr dazu finden Sie auf den Seiten der für Vibralite Mini Modelle Black, Princess, Young Lady, Black Orange, Cool

 

Countdowntimer

Eine Besonderheit des Countdown-Timers ist, dass er mit einem Vibrationsalarm abschließt der auf  Wunsch automatisch von neuem beginnt, ohne dass dazu ein Benutzereingriff notwendig wäre. Mit diesem ist es möglich kurze Intervalle mit einer festgelegten Abstand einzustellen. Fühlt sich ein Kind klein und schwach, kann es über diesen Countdown-Timer alle 15 Minuten erinnert werden: Ich bin stark und größer als die, die keiner sind als ich” Eine andere Anwendung wurde oben im Bereich des Trainnings bei Enuresis beschrieben.

Schauen Sie sich die einzelnen Modelle im Shop an